Der Vorstand:

   Gerda Eder (2. Vorsitzende und Schriftführerin)

   Christiane Berger

   Dr. Richard Berger (1. Vorsitzender)

   Magdalena Groll-Zieglmeier (Kassenwartin)

   Jürgen Leonhard (Beisitzer)

   Richard Zieglmeier (Kassenprüfer)

   Alexander Ritzer (Kassenprüfer, nicht auf dem Bild)

 

Der Verein "Freunde Boliviens e.V." unterstützt die Arbeit der Fundación Pueblo in Bolivien mit finanziellen Mitteln von Deutschland aus. Spenden können unter der  Kontonummer 618702 bei der Sparkasse Kelheim eingezahlt werden. Auf Wunsch stellt der Verein am Ende des Jahres Spendenbescheinigungen ausgestellt. Dafür bitte bei der Überweisung Name, Adresse und das Stichwort "Fundacion Pueblo" als Spendenzweck angeben. Für Nachfragen kann man sich direkt an den Vereinsvorsitzenden wenden. Selbstverständlich können sie auch Mitglied im Verein werden: Beitrittserklärung.pdf

Frauenprojekte:  Frauenfahrschule in El Alto


Spenden für die Fundación Pueblo in Deutschland an:

"Freunde Boliviens e.V."
Keditinstitut: Sparkasse Kelheim
BLZ: 75051565
Konto: 618702

IBAN: DE92 7505 1565 0000 6187 02
BIC: BYLADEM1KEH

 

Weitere Unterstützungsmöglichkeiten sind die Übernahme von Patenschaften für Kinder und Jugendliche. 

Das Programm "Schülerpension in Familien"        FaltblattSchuelerpensioninGastfamilien-2013.pdf

Mit einer regelmäßigen Spende von 35 € pro Monat können Sie einem Bergbauernkind ein weiteres Jahr den Schulbesuch ermöglichen. Dabei möchten wir direkte Patenschaften für ein bestimmtes Kind vermeiden, weil wir solche Patenschaften entwicklungspolitisch und psychologisch für fraglich halten. Sie werden aber regelmäßig am Ende des Jahres über den Fortgang des gesamten Projektes schriftlich informiert. (Geben Sie bei einer Spende bitte den Verwendungszweck  SCHÜLERPENSION an.)


Das Programm "Lehrlingspension"

Leben und Wohnen in der Stadt La Paz ist bedeutend teurer als auf dem Land. Darum kostet das Stipendium unserer Lehrlinge inklusive aller Nebenkosten und der Anschaffung von einigen Möbeln und Küchenutensilien rund 600 € pro Jahr. Mit 50 € pro Monat können sie damit einem Jugendlichen nach Abschluss der "Schülerpension in Familien" eine Berufsausbildung ermöglichen. (Geben Sie bei einer Spende bitte den Verwendungszweck LEHRLINGSPENSION an.)

 

Freiwillige können eine große Hilfe bei der Spendenwerbung sein  sowie und dem Anbahnen von Partnerschaften mit Gruppen und Institutionen, die Entwicklungsprojekte fördern. Freiwilligenarbeit in Form eines (unbezahlten) Praktikums bei der Fundación Pueblo in Bolivien ist in einigen Projekten und unter bestimmten Bedingungen möglich. In beiden Fällen ist eine E-Mail an <gunther.schulz@fundacionpueblo.org> der empfehlenswerte erste Schritt für Interessierte.